Spirituelle Kunst – EXISTENZ DER SEELE

Spirituelle Kunst – EXISTENZ DER SEELE

Eine Religion,

die nicht nach der Seele fragt,

ist keine Religion.

Eine Wissenschaft,

die alles auf das materielle Gehirn

und seine Funktionen zurückführt,

ist eine materielle Wissenschaft.

Ein Entwicklungsschritt,

der seine festgelegten Grenzen nicht überschreitet,

sondern nur die vorhandene Technik bis zum Exzess ausweitet,

ist kein Entwicklungsschritt.

Der Schluss,

alles habe eine Seele,

dem man eine Seele gibt,

ist nicht richtig.

Rene Descartes meinte,

Tiere hätten keine Seele,

sondern funktionieren wie Maschinen.

Obwohl die Menschen damals glaubten,

Tiere hätten keine Seele

und Hunde ohne Narkose sezierten,

weil sie sie für Maschinen hielten,

haben Tiere trotzdem eine Seele.

Seelen werden nicht von Menschen verteilt,

weder an Maschinen noch an Tiere.

Seelen sind da.

Seelen werden auch nicht hergestellt,

indem ein Gehirn Gefühle erzeugt.

Die Mechanismen im Gehirn können Gefühle beeinflussen.

Aber das Bewußtsein ist ein Symptom der Seele.

Religion, die irgendwelche oder auch heilige Schriften wörtlich nimmt,

ist ebenso festgefahren und beschränkt,

wie Wissenschaft,

die neben den materiellen Zusammenhängen

keine Realität zulassen kann.

Subjektive Erfahrungen werden nicht allein durch Gehirnströme verursacht.

Milliarden Nervenzellen sind keine Erklärung für Bewußtsein.

Du brauchst keine Elektroden am Kopf,

sondern Meditation.

Du irrst, Harari,

Du bist beschränkt.

Du bist ein großer Denker,

aber irgendwie besessen.

Biotechnologie kann keine Religion ersetzen.

 

 

 

Advertisements